Kolumne | Expertentipp ZT Zahntechnik | Digitaler Vertrieb für Dentallabore

Kolumne: Geheimnisse eines 1A Webseitentexts

Ich schaue mich gelegentlich auf Webseiten von Dentallaboren um. Mir fallen dort die häufig vagen und austauschbaren Aussagen auf. „Unser Zahnersatz ist mit Liebe zum Detail gefertigt“ mag zwar vollkommen richtig sein und aus tiefstem Herzen kommen, könnte aber so oder so ähnlich noch auf zig anderen Webseiten als Werbespruch prangen. Dazu kommt, dass meine Vorstellungskraft nicht ausreicht, um mir darunter etwas Konkretes vorzustellen. Meint der Schreiber hier, dass jeder Techniker künstlerisch filigrane Hände mit virtuoser Beweglichkeit in den Schaffensprozess des Zahnersatzes einbringt oder sind damit richtungsweisende Zwischen- und Endkontrollen von erfahrener Meisterhand gemeint? Wer weiß. Bleibt das meiner Vorstellung überlassen? Ja, tut es. Ist das richtig so? Nein, ist es nicht. Die Geheimnisse eines guten Webseitentexts für ein Dentallabor.

Falsch verstandene Perspektive

An meinem Beispiel liegt der Kern des Problems in der Perspektive des Schreibers. Aus bester Absicht spricht er von „unserem Zahnersatz“ und stellt damit die Leistungsfähigkeit seines Labors in den Vordergrund. Natürlich kann der Verfasser auch mit der „Liebe zum Detail“ etwas anfangen. Das ist bestenfalls das, was er tagtäglich im Labor erlebt, wenn Zahnersatz hergestellt wird. Schlimmstenfalls ist es gelogen. Derlei Aussagen halten sich hartnäckig auf Webseiten und anderen Marketingmitteln. Service ist uns wichtig. Wir arbeiten mit modernster Technik. Wir beraten Sie gerne persönlich. Kennen Sie das? Sollten Sie. Das sind nämlich Statements von Dentallaboren auf Seite 1 meiner schnellen Google Suche. Per se sind diese Aussagen nicht schlimm, aber sie bewirken eben auch nichts. Gute Texte einer Dentallabor Webseite sehen ansders aus. Wenn ich auf meine eigene Webseite schaue, will ich mich an der einen oder anderen Stelle von ähnlich unkonkreten Aussagen und falschen Perspektiven gar nicht freisprechen. Ich arbeite daran.

Kundennutzen statt Egotrip

Perspektive wechseln ist oberste Pflicht beim Texten für Marketingzwecke. Es sind nicht die Leistungen des Labors, die dargestellt werden sollten, sondern der Nutzen, den der Zahnarzt davon hat. Statt „Unser Zahnersatz ist mit Liebe zum Detail gefertigt“ ist „Mit unseren Schienen gehört Aufpassen der Vergangenheit an und Sie können Ihre Zeit endlich sinnvoller einsetzen“ eine bessere Formulierung. Warum? Weil der Nutzen für den Zahnarzt klar im Vordergrund steht. Sie machen Ihre Webseite ja nicht für sich, oder? Keine Nacharbeiten mehr und die gesparte Zeit kann woanders genutzt werden. Vielleicht sogar mit einem pünktlichen Feierabend. Das will der Leser lesen. So sehen nutzenorientierte Webseitentexte für’s Dentallabor aus. Noch etwas. Statt der Pauschalformulierung „unser Zahnersatz“ ist die Fokussierung auf ein Portfolioelement ebenfalls sinnvoll. Sonst verschießen Sie ja mit einem Mal Ihr gesamtes Pulver.

Konkretes statt Blabla

Das Auflisten von Vorteilen einer Laborleistung ist absolut ok. „Mit Liebe zum Detail gefertigt“ ist allerdings zu vage gibt dem Leser nichts Konkretes an die Hand. Besser wäre tatsächlich, wenn die Zwischen- und Endkontrollen durch den erfahrenen Laborleiter die Liebe zum Detail erklären. „Mit Liebe zum Detail gefertigt, weil von Meisterhand permanent in Zwischen- und Endkontrollen überprüft“ ist bereits eine bessere Formulierung, oder?

Die Kolumne „Digitaler Vertrieb für Dentallabore“ erscheint regelmäßig in der Zahntechnik Zeitung im Wirtschaftsteil. „Geheimnisse eines 1A Webseitentexts“ wurde in der Ausgabe April 2022 auf Seite 6 veröffentlicht.

Schon für unseren Newsletter angemeldet?

Jetzt zu unserem Newsletter anmelden und ab sofort keine News zu den Themen Vertrieb, Führung und Marketing mehr verpassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere handlungsscharfe News, die Sie interessieren könnten

Weitere handlungsscharfe News, die Sie interessieren könnten

Wie man zum digitalen Kundenmagneten wird

Wie man zum digitalen Kundenmagneten wird

Im Business-to-Consumer (B2C) Kontext ist die Digitalisierung vertrieblicher Prozesse schon lange zuhause. Wir konsumieren beispielsweise Influencer-Werbebotschaften beim Besuch von Instagram, erhalten beim Googeln zuerst bezahlte

Weiterlesen »

Jetzt zu unserem Newsletter anmelden

Schreiben Sie uns eine Nachricht